header

zauber 1Zauber

Wetterzauber, Flüche, Heilzauber, Liebeszauber … Es gibt sehr viele Arten von Zauber.
Viele kennen sicher die Ausdrücke Weiße und Schwarze Magie. Eigentlich gibt es diese Unterteilung nicht wirklich, denn die Magie ist weder gut noch böse. Menschen, Zauberer und Hexen können hingegen gut oder böse sein und so wird aus der Magie, was man aus ihr macht.
Die Welt der Magie und Esoterik unterliegt strengen Regeln, so sollte man vorsichtig sein, was man jemanden anderen wünscht (besonders, wenn es etwas Negatives ist), denn es fällt dreifach auf einen zurück.


Maleficium, Incantare

Maleficium ist Latein und bedeutet “Übles Werk, Üble Tat“. Damit ist Schadenszauber oder auch schwarze Magie gemeint.
Incantare lat. für verzaubern, bezaubern. Hauptsächlich sind damit Zauber gemeint, die einen Menschen dazu bringen, sich anders zu verhalten. Wenn jemanden ein Liebestrank verabreicht wurde, dann handelt es sich um eine Ver-/Bezauberung.


Beschwörungen

Durch Zaubersprüche oder Rituale kann man Naturgeister, Energien, Dämonen, Geister und Kräfte beschwören. Im Grunde bedeutet das erst einmal nicht mehr, als dass man sie dazu bringt, sich zu zeigen. Allerdings ist der nächste Schritt einer Beschwörung meistens damit verbunden, das Wesen oder die Energie ihm/ihr den eigenen Willen auf zu zwingen.


Banne

Kleidung, Haare, Nägel sind alles Dinge, die man benutzen kann, um jemand in seine Gewalt zu bringen oder ihn mit einem Bann zu belegen. Ein Bann kann dazu genutzt werden, jemanden daran zu hindern anderen zu schaden. Er kann aber auch genutzt werden, um jemand anderen zu schaden.