header

zauber 2Zauberutensilien

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei Zauberutensilien um Gegenstände (auch der lebenden Art), die man zum Zaubern, zum Schutz oder für Rituale braucht.
Jeder von uns hat mindestens zwei solcher Utensilien Zuhause im Schrank. Kamille- (oder einen anderen) Tee und Salz. Aber auch ein Talisman gehört zu den Zauberutensilien, schließlich soll er uns schützen oder Glück bringen, wir haben es demnach mit einem Schutz- oder Glückszauber zu tun.




metale 1Metalle: Silber und Gold

Metallen wurden schon immer ungewöhnliche Eigenschaften zugeschrieben, im Besonderen den Edelmetallen. Edelmetalle wie Gold und Silber reagieren kaum oder nur sehr langsam mit anderen Stoffen. Das bedeutet, dass sie sich z.B. nicht verfärben, wenn man sie trägt oder offen liegen lässt.
Silber läuft zwar an, allerdings dauert das länger als bei anderen Metallen/Unedlen Metallen.
Zu den unedlen Metallen zählen Aluminium, Blei, Kupfer, Eisen.
In der Alchemie wurde unteranderem versucht, aus unedlen Metallen Edelmetalle zu schaffen. Wer hätte nicht gerne anstatt eines 10 Cent Stücks eine Goldmünze in der Hand.
Gold und Silber wurden demnach nicht nur aus rein praktischen Gründen geschätzt, sondern auch wegen ihrer mystischen Eigenschaften. Sie sollten heilen, vor Zauber und Zauberwesen schützen.


kräuter 1sKräuter

Früher gab es keine Tabletten gegen Schmerzen, Grippeerscheinungen, Magendruck oder Halsweh. Die Menschen nutzten die Kräuter, Wurzeln und Beeren, die sie in der Natur vorfanden. Die Pflanzen wurden getrocknet, gekocht, eingelegt, zermahlen, verbrannt.
Kamille beruhigt den Magen und die Nerven und hilft Erkältungen zu überwinden.
Fencheltee wird aufgebrüht, damit sich der Husten beruhigt.
Beinwellwurz als Paste oder in einer Salbe beschleunigt die Heilung von Prellungen, Verstauchungen und Hämatomen.
Kräuter wurden jedoch nicht nur für die Gesundung eingesetzt. Kräuter wurden auch als Schutz vor Zauber und übernatürlichen Wesen verwendet. So soll ein Kreis, den man aus Johanniskraut, Beifuß und Hasel zieht vor Hexen, Geistern und noch einigen anderen Zauberwesen schützen.


salz 1Salz

Es gehört zu den Mineralien, ist in vernünftigen Mengen wichtig für den Körper und ein sehr magisches Utensil.
Salz war in früheren Zeiten sehr wertvoll. Es gab Speisen nicht nur einen neuen Geschmack, es machte Lebensmittel auch haltbar. Kühlschrank und Gefriertruhen gab es noch nicht, also musste man sich mit z.B. dem Pökeln helfen. Es gab Zeiten, da war Salz so kostbar, dass es sogar als Währung verwendet wurde. Ist es da noch verwunderlich, dass man Salz auch als magische Substanz ansah?!





steine 1Steine

Rosenquarz, Bergkristall, Rubin, Tigerauge, Azurit. Eine kleine Auswahl an Edelsteinen, die sicher viel von euch kennen oder zumindest schon mal gesehen haben. Ihnen werden Heilkräfte und schützende Kräfte zugeordnet.
Man legte die Steine auf die entsprechenden Stellen, die geheilt werden sollten, oder trug sie als Talismane bei sich z.B. in Form von Schmuck.





 

Das Goldene Buch

Am Anfang eines jeden Buchs über Emma findet ihr ein Zitat oder ein Gedicht oder eine Prophezeiung aus dem Goldenen Buch. Auf dem Einband, der golden und aus Leder ist, steht weder ein Titel noch der Name eines Autors, deswegen benannte man es nach seinem Aussehen. Niemand weiß, woher es stammt und nur sehr wenige Haguzza-Familien besitzen es.