header
angela gaede
Ich wurde 1979, als Jüngstes von fünf Kindern, in eine recht große Familie hinein geboren. Als Sandkastenrocker hatte ich die Funktion der Geschichtenerzählerin und Reiseleiterin durch Phantasiewelten. Da ich des Schreibens noch nicht mächtig war, musste ich meine Geschichten eben auf andere Art zum Leben erwecken.
Bücher üben auf mich eine ganz besondere Faszination aus. Man schlägt das Buch auf, man öffnet eine Tür in eine andere Welt. Mit jedem weiteren Satz dringt man tiefer ein in das Fremde, was manchmal so vertraut sein kann. Bisweilen wird man zum Reisenden, kämpft sich durch die Abenteuer des Protagonisten. Oft ist man nur Zuschauer oder Voyeur. Und manchmal hat man das Gefühl, der Autor fasst in Worte, wofür man selbst keine findet.
Ist es diese Faszination, die mich zum Schreiben gebracht hat? Ja und nein.
Die Geschichten waren schon immer da, doch das Schreiben musste ich erst erlernen. An diesem Punkt kommt die Faszination für Bücher hinzu. Sie treibt mich an, Neues auszuprobieren, zu lernen und zu verbessern. Neben der Schule, später neben meinem Studium, habe ich immer geschrieben oder Ideen und Informationen gesammelt. Mal mehr, mal weniger, doch eigentlich sehr stetig.
Ich schreibe, weil ich es liebe.
Es ist spannend zu sehen, wie sich die Geschichten entwickeln. Es ist überraschend, wenn Personen auftauchen, die zuvor nicht geplant waren, der Erzählung aber eine ganz neue Richtung geben. Manchmal kämpfe ich um jedes Wort, manchmal schreibt sich die Geschichte von selbst (na tippen muss ich schon noch).


Ich wünsche jeder Leserin und jedem Leser viel Freude.


Angela